Universitätsprofessur (W2) für Forschungsmethoden und Evaluation in der Medizinischen Psychologie


Work on the pulse of time

Universitätsprofessur (W2) für Forschungsmethoden und Evaluation in der Medizinischen Psychologie

Zentrum für Psychosoziale Medizin - Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie - Diese Position mit der Kennziffer: FK03-238/2 ist zunächst für 5 Jahre ab 1.4.2020 zu besetzen. Eine Entfristung kann nach positiver Evaluation erfolgen.

We are the University Medical Centre Hamburg-Eppendorf (UKE), a vibrant healthcare community right at the heart of Hamburg. There is a real buzz of energy here, as progress sets the pace and every day offers fresh experiences. Around 11,000 members of staff with a myriad of roles are united in pursuit of a single aim: human well-being. With more than 140 different professions, we are the ideal place for anyone who loves to work in a flexible environment and is ambitious to advance their own personal development and that of healthcare as a whole.

What we can offer

Die Professur soll als zentraler Baustein im Forschungsbereich Versorgungsforschung am UKE sicherstellen, dass aktuelle methodische Standards in angewandten Forschungsprojekten der Medizinischen Fakultät Berücksichtigung finden. Darüber hinaus soll die Professur die Anwendung psychologischer Methoden stärken, die methodische Qualität von Evaluationsprojekten erhöhen sowie die theoretische und methodische Fundierung von Versorgungsforschung erweitern.

What to expect

  • Wissenschaftliche Vertretung des Gebiets Forschungsmethoden und Evaluation in Forschung und Lehre mit Fokus auf quantitativen psychologischen Methoden und Methoden der Versorgungsforschung
  • Aufbau eines Forschungsprofils mit einem methodischen Schwerpunkt auf der Evaluation komplexer Interventionen, den Methoden der Implementierungsforschung, der Synthese von Forschungsergebnissen (u.a. Metaanalyse) und/oder der Entwicklung von Instrumenten zur Erfassung patientenrelevanter Endpunkte
  • Stärkung des Forschungsschwerpunktes zu patientenzentrierter Versorgung und partizipativer Entscheidungsfindung
  • Enge wissenschaftliche Kooperation mit den vorhandenen Einrichtungen zum UKE-Forschungsschwerpunkt Versorgungsforschung, u.a. im Zentrum für Psychosoziale Medizin
  • Wissenschaftliche Kooperation mit Zentren und Spezialzentren zu den weiteren UKE-Forschungsschwerpunkten (onkologische Forschung, Herz-Kreislauf-Forschung, Neurowissenschaften und Immunologie) u.a. im Bereich der Translations- und Implementierungsforschung
  • Unterstützung der Hamburg City Health Study (HCHS) und Zusammenarbeit mit lokalen Forschungsnetzwerken (z.B. Center for Health Care Research, CHCR; Hamburger Netzwerk für Versorgungsforschung, HAM-NET) u.a. im Bereich der Studienplanung und der Datenanalyse

Lehrverpflichtung

9 Lehrveranstaltungsstunden gemäß § 10 LVVO. Eine Reduktion regelt sich nach der Lehrverpflichtungsverordnung für die Hamburger Hochschulen (LVVO).

Einstellungsvoraussetzungen

  • Hervorragender Studienabschluss, vorzugsweise in Psychologie (Diplom, Master) oder Medizin oder vergleichbare Studiengänge gem. § 15 Hamburgisches Hochschulgesetz vom 3. Juli 2014 in der jeweils geltenden Fassung
  • Nachweis der Habilitation oder gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen
  • Profunde Kenntnisse in der Anwendung einer großen Breite von quantitativen psycho-logischen Methoden und Methoden der Versorgungsforschung, inklusive komplexer statistischer Verfahren
  • International herausragende wissenschaftliche Arbeiten zu den o.g. Themen
  • Umfangreiche Erfahrung in der Kooperation mit und/oder Beratung von Einrichtungen zu Forschungsmethoden und Evaluation in der Medizin und/oder anderen Gesundheitswissenschaften
  • Anerkannte Forschungsleistungen, insbesondere durch erfolgreiche Einwerbung öffentlicher Drittmittel (z.B. DFG, BMBF, EU)
  • Besondere Fähigkeiten und Leistungen in der Lehre
  • Langjährige Erfahrung in der Leitung wissenschaftlicher Arbeitsgruppen

Ihr Ansprechpartner: Prof. Dr. Dr. Martin Härter, Direktor des Instituts und der Poliklinik für Medizinische Psycho-logie, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Tel-Nr.: 040 7410-52978; E-Mail: m.haerter@uke.de

Unter Angabe der Kennziffer: FK03-238/2 freuen wir uns auf Ihre Bewerbung (Anlagen s.u. zzgl. eines Gleichstellungskonzepts).

Your UKE

Wir sind das UKE. Die pulsierende Gesundheitsstadt inmitten von Hamburg. Wo so viel Energie in der Luft liegt und der Fortschritt den Takt angibt, ist kein Tag wie der andere. Rund 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sehr unterschiedlichen Aufgaben eint hier das gleiche Ziel: das Wohl des Menschen.

Für dieses Ziel arbeiten wir eng zusammen – ganz gleich, ob in Forschung oder Lehre, ob in Klinik oder Verwaltung. Wir sind ein komprimierter Kosmos und für manche Mitarbeiter sogar wie eine große Familie. Sie wollen mit uns die Gesundheitsversorgung voranbringen und dabei auch persönlich wachsen? Von den Besten lernen, Gewohntes in Frage stellen und in ganz neuen Mustern denken?

Willkommen im UKE. Willkommen am Puls der Zeit.

Sie möchten mehr über das UKE als Arbeitgeber und unsere Vorteile erfahren?
> Hier geht es zu unserem Unternehmensprofil

Möglichkeiten Ihrer Bewerbung auf einen Blick

Bewerben Sie sich, wie Sie sich am wohlsten fühlen.
Sie können uns Ihre Bewerbung schnell und einfach zukommen lassen – online, per E-Mail oder über den Postweg . Alternativ können Sie Ihre Unterlagen auch persönlich bei unserem Recruitment-Team abgeben.
> Hier geht es zu den verschiedenen Bewerbungsmöglichkeiten

Wir leben Diversität und schätzen Vielfalt
Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Dieses bestätigen wir mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt. Wir streben ausdrücklich eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an, insbesondere beim wissenschaftlichen Personal in Forschung und Lehre. Gleiches gilt im Falle einer Unterrepräsentation eines Geschlechts im ausschreibenden Bereich. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
> Hier erfahren Sie mehr zum Thema Diversity im UKE

Your Perspective

Hamburg und sein UKE. Wir sind Teil dieser Stadt und doch eine ganz eigene Welt. Denn bei uns dreht sich alles um eins: Menschen und ihre Gesundheit. Dieses Thema lässt uns nicht los und bringt uns alle zusammen, auch wenn unsere Aufgaben ganz unterschiedlich sind. Wissen, forschen, heilen und noch viel mehr – hier sieht sich jeder als UKE-ler.

Mit über 140 verschiedenen Berufsbildern - in der Pflege und vielen Gesundheitsberufen, als Arzt/Ärztin, im Medizinisch Technischen Dienst oder therapeutischen und pädagogischen Berufen sowie in der Forschung und Lehre bis hin zur Karriere in der Verwaltung oder im Technik- und Servicebereich - sind wir der ideale Ort für alle, die Handlungsspielraum lieben sowie die Dinge und sich selbst voranbringen wollen.

Willkommen in einem komprimierten Kosmos. Willkommen am Puls der Zeit.

Sie möchten mehr über die unterschiedlichen Berufsbilder und Perspektiven im UKE erfahren?
> Hier geht es zu Ihren Perspektiven im UKE

 

We look forward to receiving your completed application by 31. December 2019 stating reference code FK03-238/2.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf sowie strukturierter Publikationsliste, Forschungs-. Lehrkonzept und Lehrverzeichnis sowie Drittmittelnachweise (als pdf-Datei per Mail) und einmal im Original (Papierform) bis zum 31. December 2019. an den Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg, Fakultätsservice -SV-, Martinistraße 52, 20246 Hamburg.

Bitte bewerben Sie sich unter BERUFUNGEN@UKE.DE

Sie haben Fragen? - Ihre Kontaktmöglichkeit zum UKE.