Arbeiten am Puls der Zeit

Wissenschaftlicher Angestellter (w/m/d) - Koordination im Bereich Versorgungsforschung


Arbeiten am Puls der Zeit

Wissenschaftlicher Angestellter (w/m/d) - Koordination im Bereich Versorgungsforschung

Zentrum für Psychosoziale Medizin – Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie

Arbeiten am Puls der Zeit. In einem komprimierten Kosmos, der sich ständig wandelt. Einem Umfeld, in dem Sie selbst viel bewirken können. Weil es Ihnen Freiräume lässt, neu zu denken und Dinge zu verändern.

Das erwartet Sie

Am Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie und weiteren Instituten des UKE wird seit dem 1. Februar 2017 das „Hamburger Netzwerk für Versorgungsforschung (HAM-NET)“ aufgebaut und weiterentwickelt. Das Netzwerk wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bis Januar 2023 gefördert und widmet sich der Stärkung und dem Ausbau existierender Strukturen der Versorgungsforschung sowie der Förderung der Aktivitäten der Versorgungsforschung in der Hamburger Region und dem Austausch zwischen Forschung und Praxis.

Das Netzwerk ist am Center for Health Care Research (CHCR) angesiedelt. Beim CHCR handelt es sich um einen Forschungsverbund, der einen der fünf Forschungsschwerpunkte des UKE repräsentiert. Das CHCR bündelt die Forschungsaktivitäten der Versorgungsfor-schung am UKE und der Universität Hamburg.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere die verantwortliche Koordination des HAM-NET und des CHCR. Das beinhaltet vor allem:

  • Wissenschafts- und Projektmanagement (Förderscreening, Begleitung von Forschungsanträgen, Aufbau von Kooperationen, Controlling, Berichtswesen)
  • Planung und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen (Kongresse, Fortbildungen, Workshops)
  • Gestaltung, Durchführung und Evaluation von Fördermaßnahmen für den wissenschaftlichen Nachwuchs (Stipendien, Mentoring, Fortbildungen)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Publikationen, Betreuung des Webauftritts, Erstellung des regelmäßigen Newsletter, Pressemitteiliungen)
  • Gremien- und Netzwerkarbeit mit Akteur:innen der Forschung und des Gesundheitswesens
  • Mitwirkung bei wissenschaftlichen Publikationen und Vorträgen
  • Entwicklung/Mitarbeit/Teilnahme/Koordination laufender Verbundprojekte zwischen Instituten und Kliniken sowie Sondierung und Vorbereitung gemeinsamer Antragsinitiativen
  • Unterstützung der Projektleitung bei der Durchführung der wissenschaftlichen Projekte in HAM-NET und Identifizierung innovativer Forschungsthemen

Die Nachbesetzung der Position als wissenschaftliche:r Koordinator:in ist aufgrund eines Wechsels des derzeitigen Stelleninhabers mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. Januar 2023 (16 Monate) befristet zu besetzen. Eine Verlängerung der Position nach Projektabschluss ist für weitere fünf Jahre geplant.

Darauf freuen wir uns

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, gerne mit Promotion, der Gesundheitswissenschaften, Sozialwissenschaften, Psychologie oder eines anderen geistes- oder sozialwissenschaftlichen Faches
  • Erfahrungen im Wissenschafts- und Projektmanagement
  • Erfahrungen in der Forschung und Gremienarbeit
  • Fähigkeit zum institutionenübergreifenden bzw. interdisziplinären Arbeiten
  • Sehr gute Englisch- und gute MS-Office-Kenntnisse
  • Interesse an oder idealerweise Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den verschiedenen Akteur:innen im Gesundheitswesen
  • Von Vorteil: Erfahrungen in der Entwicklung, Beantragung und Durchführung von Forschungsvorhaben im Bereich der Versorgungsforschung
  • Wünschenswert: Erfahrungen mit dem Verfassen wissenschaftlicher Publikationen und der Präsentation von Forschungsergebnissen
  • Kommunikationsgeschick, Koordinations- und Organisationsgeschick, schnelle Auffassungsgabe, Selbständigkeit, Teamfähigkeit

Das bieten wir

  • Ein innovatives und familienfreundliches Arbeitsumfeld mitten in Hamburg (Kooperation zur Kinderbetreuung, kostenlose Ferienbetreuung)
  • Die Teilnahme an umfangreichen Aus-, Fort- und Weiterbildungs-Programmen unserer UKE-Akademie für Bildung und Karriere und abwechslungsreichen Einführungsveranstaltungen
  • Eine attraktive betriebliche Altersversorgung sowie Nutzung vielfältiger und mehrfach ausgezeichneter Gesundheits- und Präventionsangebote
  • Die wissenschaftliche (Weiter-)Qualifizierung unterstützen wir ausdrücklich

Ihr UKE

Wir sind das UKE. Die pulsierende Gesundheitsstadt inmitten von Hamburg. Wo so viel Energie in der Luft liegt und der Fortschritt den Takt angibt, ist kein Tag wie der andere. Rund 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sehr unterschiedlichen Aufgaben eint hier das gleiche Ziel: das Wohl des Menschen.

Für dieses Ziel arbeiten wir eng zusammen – ganz gleich, ob in Forschung oder Lehre, ob in Klinik oder Verwaltung. Wir sind ein komprimierter Kosmos und für manche Mitarbeiter sogar wie eine große Familie. Sie wollen mit uns die Gesundheitsversorgung voranbringen und dabei auch persönlich wachsen? Von den Besten lernen, Gewohntes in Frage stellen und in ganz neuen Mustern denken?

Willkommen im UKE. Willkommen am Puls der Zeit.

Sie möchten mehr über das UKE als Arbeitgeber und unsere Vorteile erfahren?
> Hier geht es zu unserem Unternehmensprofil

Möglichkeiten Ihrer Bewerbung auf einen Blick

Bewerben Sie sich, wie Sie sich am wohlsten fühlen.
Sie können uns Ihre Bewerbung schnell und einfach zukommen lassen – online, per E-Mail oder über den Postweg . Alternativ können Sie Ihre Unterlagen auch persönlich bei unserem Recruitment-Team abgeben.
> Hier geht es zu den verschiedenen Bewerbungsmöglichkeiten

Wir leben Diversität und schätzen Vielfalt
Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Dieses bestätigen wir mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt. Wir streben ausdrücklich eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an, insbesondere beim wissenschaftlichen Personal in Forschung und Lehre. Gleiches gilt im Falle einer Unterrepräsentation eines Geschlechts im ausschreibenden Bereich. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
> Hier erfahren Sie mehr zum Thema Diversity im UKE

Ihre Perspektive

Hamburg und sein UKE. Wir sind Teil dieser Stadt und doch eine ganz eigene Welt. Denn bei uns dreht sich alles um eins: Menschen und ihre Gesundheit. Dieses Thema lässt uns nicht los und bringt uns alle zusammen, auch wenn unsere Aufgaben ganz unterschiedlich sind. Wissen, forschen, heilen und noch viel mehr – hier sieht sich jeder als UKE-ler.

Mit über 140 verschiedenen Berufsbildern - in der Pflege und vielen Gesundheitsberufen, als Arzt/Ärztin, im Medizinisch Technischen Dienst oder therapeutischen und pädagogischen Berufen sowie in der Forschung und Lehre bis hin zur Karriere in der Verwaltung oder im Technik- und Servicebereich - sind wir der ideale Ort für alle, die Handlungsspielraum lieben sowie die Dinge und sich selbst voranbringen wollen.

Willkommen in einem komprimierten Kosmos. Willkommen am Puls der Zeit.

Sie möchten mehr über die unterschiedlichen Berufsbilder und Perspektiven im UKE erfahren?
> Hier geht es zu Ihren Perspektiven im UKE

Ihre Ansprechpartner

Herr Prof. Dr. Dr. Martin Härter (Tel.-Nr.: 040-7410-526978, E-Mail: m.haerter@uke.de) oder Herr Prof. Dr. Olaf von dem Knesebeck (Tel.-Nr.: 040-7410-57849, E-Mail: o.knesebeck@uke.de)

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung bis zum 21. Juni 2021 unter Angabe des Referenzcodes 2021-421_w.

Bewerben Sie sich jetzt auf die ausgeschriebene Stelle vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Arbeiten am Puls der Zeit.
Sie haben Fragen? - Ihre Kontaktmöglichkeit zum UKE.

Alternativ schreiben Sie uns
eine Mail oder rufen an: