Doktorand (m/w/d) für Zelluläre und Integrative Physiologie


Arbeiten am Puls der Zeit

Doktorand (m/w/d) für Zelluläre und Integrative Physiologie

Institut für Zelluläre und Integrative Physiologie - Heisenberg Arbeitsgruppe Subzelluläre Pathophysiologie

Arbeiten am Puls der Zeit. In einem komprimierten Kosmos, der sich ständig wandelt. Einem Umfeld, in dem Sie selbst viel bewirken können. Weil es Ihnen Freiräume lässt, neu zu denken und Dinge zu verändern.

Das bieten wir

  • Ein innovatives und familienfreundliches Arbeitsumfeld mitten in Hamburg
  • Wissenschaftliches Arbeiten in einem jungen und hochmotivierten Team
  • Fort- und Weiterbildung im Graduiertenkolleg des Sonderforschungsbereichs 1192
  • Präsentation der gewonnenen Ergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Rolle des Proteinabbaues über das lysosomale und proteasomale System in glomerulären Zellen der Niere, insbesondere bei der membranösen Glomerulonephritis, einer antikörpervermittelten Autoimmunerkrankung des Erwachsenenalters (siehe Tomas et al., NEJM 2014; Tomas et al., JCI 2016, Tomas et al. JASN 2018, Radon et al. KI 2018, Herwig et al. JASN 2019, Reinicke et al. PNAS 2019, Meyer-Schwesinger, NatRevNephrol 2019). Sie ist an den Sonderforschungsbereich 1192 assoziiert und bewegt sich damit in einem herausragenden wissenschaftlichen Umfeld.

Die in die Heisenberg Professur „Fehlerhafte Proteindegradation als ein neues pathogenetisches Konzept der Podozytenschädigung“ eingebetteten Projekte haben die zellspezifische Untersuchung der Rolle der Proteindegradation mit Schwerpunkt des Ubiquitin Proteasomalen Systems im Fokus.

Folgende Ziele werden verfolgt und bilden Teilprojekte, für die wir wissenschaftliche Doktorandinnen und Doktoranden suchen:

  • Etablierung der prognostisch pathogenetischen Wirkung von Autoantikörpern gegen das deubiquitinierende Enzym UCH-L1 bei membranöser Glomerulonephritis

Das erwartet Sie

Diese Position ist drittmittelfinanziert und mit 65 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit vorerst für 3 Jahre befristet zu besetzen. Sie bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Planung und Durchführung tierexperimenteller sowie molekularbiologischer Studien:

  • Tierexperimentell: Immunisierung von Mäusen, Antikörper-Titer-Messung, klinische und histologische Verlaufsbeobachtung (Serum- und Urinanalysen, Immunhistochemie, Immunfluoreszenz)
  • Molekularbiologisch: Zellspezifische Analyse der Expression und des Aktivitätsstatus des proteasomalen und lysosomalen Systems, Western Blots qPCR, Immunopräzipitationen, Zellexpressionen.

Darauf freuen wir uns

  • Sie haben ein naturwissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Molecular Life Science, der Biologie, Chemie oder Biochemie erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie haben Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen, insbesondere der Autoimmunität und der Proteindegradation
  • Sie sind bereit, tierexperimentell zu arbeiten
  • Vorkenntnisse in FACS, Molekularbiologie und Histologie (Immunfluoreszenz mit konfokaler und hochresolutions Mikroskopie) wären sehr wünschenswert
  • Sie haben sehr gute Englisch-, Deutsch- und MS Office-Kenntnisse
  • Sie besitzen eine schnelle Auffassungsgabe, Sie arbeiten selbstständig mit hohem Engagement und bringen gleichzeitig Teamfähigkeit, Flexibilität und Organisationsgeschick mit.

Ihr UKE

Wir sind das UKE. Die pulsierende Gesundheitsstadt inmitten von Hamburg. Wo so viel Energie in der Luft liegt und der Fortschritt den Takt angibt, ist kein Tag wie der andere. Rund 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sehr unterschiedlichen Aufgaben eint hier das gleiche Ziel: das Wohl des Menschen.

Für dieses Ziel arbeiten wir eng zusammen – ganz gleich, ob in Forschung oder Lehre, ob in Klinik oder Verwaltung. Wir sind ein komprimierter Kosmos und für manche Mitarbeiter sogar wie eine große Familie. Sie wollen mit uns die Gesundheitsversorgung voranbringen und dabei auch persönlich wachsen? Von den Besten lernen, Gewohntes in Frage stellen und in ganz neuen Mustern denken?

Willkommen im UKE. Willkommen am Puls der Zeit.

Sie möchten mehr über das UKE als Arbeitgeber und unsere Vorteile erfahren?
> Hier geht es zu unserem Unternehmensprofil

Möglichkeiten Ihrer Bewerbung auf einen Blick

Bewerben Sie sich, wie Sie sich am wohlsten fühlen.
Sie können uns Ihre Bewerbung schnell und einfach zukommen lassen – online, per E-Mail oder über den Postweg . Alternativ können Sie Ihre Unterlagen auch persönlich bei unserem Recruitment-Team abgeben.
> Hier geht es zu den verschiedenen Bewerbungsmöglichkeiten

Wir leben Diversität und schätzen Vielfalt
Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Dieses bestätigen wir mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt. Wir streben ausdrücklich eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an, insbesondere beim wissenschaftlichen Personal in Forschung und Lehre. Gleiches gilt im Falle einer Unterrepräsentation eines Geschlechts im ausschreibenden Bereich. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
> Hier erfahren Sie mehr zum Thema Diversity im UKE

Ihre Perspektive

Hamburg und sein UKE. Wir sind Teil dieser Stadt und doch eine ganz eigene Welt. Denn bei uns dreht sich alles um eins: Menschen und ihre Gesundheit. Dieses Thema lässt uns nicht los und bringt uns alle zusammen, auch wenn unsere Aufgaben ganz unterschiedlich sind. Wissen, forschen, heilen und noch viel mehr – hier sieht sich jeder als UKE-ler.

Mit über 140 verschiedenen Berufsbildern - in der Pflege und vielen Gesundheitsberufen, als Arzt/Ärztin, im Medizinisch Technischen Dienst oder therapeutischen und pädagogischen Berufen sowie in der Forschung und Lehre bis hin zur Karriere in der Verwaltung oder im Technik- und Servicebereich - sind wir der ideale Ort für alle, die Handlungsspielraum lieben sowie die Dinge und sich selbst voranbringen wollen.

Willkommen in einem komprimierten Kosmos. Willkommen am Puls der Zeit.

Sie möchten mehr über die unterschiedlichen Berufsbilder und Perspektiven im UKE erfahren?
> Hier geht es zu Ihren Perspektiven im UKE

Ihre Ansprechpartner

Frau Professor Dr. med. Catherine Meyer-Schwesinger (c.meyer-schwesinger@uke.de) oder Claudia Kollien (ckollien@uke.de)

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung bis zum 02. Dezember 2019 unter Angabe des Referenzcodes 2019-636_wat.

Sie haben Fragen? - Ihre Kontaktmöglichkeit zum UKE.